Pressebericht Nordsee-Zeitung über TOURILOX Boßeln, Februar 2011

  • Drucken

Quelle: Nordsee-Zeitung, 7. Februar 2011

Tourilox boßelt in der Marsch


WIEMSDORF. „Harald, wo hast du die Kugeln versteckt?“ Harald Breitner, Tourilox-Vorstand, stand auf der anderen Straßenseite, als ihm vielstimmig diese Frage zugerufen wurde. „Leute, schaut doch mal in den Bollerwagen. Da liegen so komische bunte runde Dinger“, rief er lachend zurück. Das Spiel war eröffnet
Da waren die Objekte der Begierde derer, die mit Tourilox auf Boßeltour durch die Marsch gingen und vor Tatendrang brannten. „Schön, dass wir wieder so viele sind. Es werden jedes Jahr mehr“, freute sich Tourilox-Vorsitzender Jan-Uwe Andersen bei der Begrüßung der fröhlichen Schar, die sich auf dem Dorfplatz Wiemsdorf zur 11. Boßeltour von Tourilox trafen.

In drei Gruppen

Nach dem Anwurf ging es in drei Gruppen Richtung Dedesdorf. Mit mächtigen Würfen wurden die Kugeln über die Straßen gerollt, immer bedacht, dass sie eine lange Strecke zurücklegten. Ab und zu kam eine Kugel vom Weg ab und landete im Graben.
Dann hatte Hein Theo Horstkemper seinen Auftritt. Mit einem Kescher angelte er in den Gräben, bis er die Kugel hatte. Und der unglückliche Werfer musste sich manchen Spruch anhören. Zwischendurch wurden immer wieder Stärkungspausen eingelegt und die Mitstreiter aus dem Bollerwagen mit warmen Getränken versorgt.
Nach etwa zwei in bester Laune zurückgelegten Stunden hatte die fröhliche Gesellschaft ihr Ziel, die Gaststätte Campsen in Dedesdorf, erreicht, wo ein deftiges Grünkohlessen wartete.
„Das Boßeln ist immer der Auftakt zu einer Vielzahl von Veranstaltungen, die Tourilox im Laufe des Jahres anbietet. Da ist es natürlich toll, wenn das schon so gut läuft“, meinte Jan-Uwe Andersen dann am Ende. (br)


 TOURILOX Fotos gibt es hier!